+49-163-615 61 62 info@hulyagiebel.com

Ozontherapie

Anwendungsgebiete für die Ozon-Therapie sind:

  • Immunsystemstärkung
  • Arthrose der Gelenke
  • Arterienverkalkung
  • Leberschädigungen durch Alkohol oder Viren
  • Durchblutungsstörungen
  • Nachbehandlung bei Schlaganfall
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Zu hohe Blutfettwerte und Harnsäurespiegel
  • Bei Krebs als Zusatztherapie
  • Migräne und viele Arten des Schwindel
  • Depressionen

Ein sehr wichtiges Gebiet der Ozon-Therapie ist die Vorsorge gegen Krankheiten, ganz besonders bei bestehenden Risikofaktoren wie Nikotin, hohes Cholesterin, erhöhte Harnsäure, Bluthochdruck, Zuckerkrankheit und fortgeschrittenes Lebensalter. Da die fortschreitenden negativen körperlichenVeränderungen zu schlechter Sauerstoffversorgung und damit zu einem verschlechterten Zellstoffwechsel führen, ist die Ozon-Therapie aufgrund ihrer nachgewiesenen Wirkung in der Lage die entstehenden Schäden (Krankheiten) zeitlich deutlich hinauszuzögern oder völlig zu verhindern. Gerade auf die Behandlung im Anfangsstadium einer Erkrankung muss besonders hingewirkt werden, denn die meisten Kranken wenden sich erst im Spätstadium der Ozontherapie zu, wenn mit anderen Therapiearten eine Aussicht auf Erfolg nicht mehr gegeben ist.